Back to Top

Category: Frauenhandel

Masche: LOVERBOY

no_loverboyDie Methoden der Loverboys sind so alt wie die Prostitution selbst: Zuhälter umgarnen Frauen, um sie dann zu nötigen, ihren Körper zu verkaufen. Loverboys sind jedoch auf den ersten Blick nur schwer zu durchschauen. Dass sie mit eiskaltem Kalkül vorgehen und Gefühle nur vorgaukeln, um die Mädchen emotional abhängig zu machen, merken die verliebten Opfer meist zu spät. Diese Männer sind meist zwischen 18 und 25 Jahre alt. Fallweise passen sie ihre Alternsangaben auch gerne ihrem späteren Opfern an. Zentrales Ziel des Täters ist immer mit der Ware Mädchen Geld zu verdienen. Der Loverboy heuchelt Liebe vor, spricht schnell über eine gemeinsame Zukunft, eine kleine heile Familie. Continue Reading

Prisma – Möglichkeiten des Ausstiegs aus der Prostitution

PrismaDas es Opfern von Menschenhändlern beinahe unmöglich ist, den Gewaltverhältnissen von Menschenhändlern zu entkommen, wird als hinlänglich bekannt vorausgesetzt. Selbst dann, wenn es Hilfestellungen gibt, werden diese aus den verschiedensten Gründen kaum oder gar nicht angenommen. Nun soll ein deutsch-österreichisches Forschungsprojekt namens Prisma = „Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung“, wirksame Strategien entwickeln. Bis 2015 sollen erste Ergebnisse vorliegen.

Lesen sie mehr im Artikel von Tanja Traxler → Die magische Kraft der falschen Versprechen