minderjährig

Flüchtling, minderjährig, unbegleitet, ….

Das minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge ein besonderes Problem darstellen und auch ganz besondere Aufmerksamkeit und Hilfe bedürfen, sollte eigentlich nicht erst seit dem Vorfall vom 19. 07. 2016 in Deutschland den meisten klar sein. Die traumatischen Erlebnisse, der Flucht und Vertreibung, die Erfahrungen der Heimat und die neuen Erfahrungen im Gastland müssen erst einmal verarbeitet werden. Was Krieg und Flucht in der Psyche der Menschen hinterlassen, ist kaum vorstellbar – äußert sich aber manchmal durch fatale Reaktionen, die anderen die Gesundheit und das Leben kosten können.

Viel mehr aber haben es Menschenhändler auf die Kinder und Jugendlichen abgesehen, denn mit ihnen ist gutes Geld zu machen. Hier ein Bericht zur aktuellen Situation:

Share Button

Flüchtling, minderjährig, abgängig – wen interessiert’s?

Wie schon in einem vorhergehenden Posting geschrieben, sind in den letzten zwei Jahren mehr als 10.000 minderjährige Flüchtlinge verschwunden. So auch in Österreich, wo einige hundert die „sichere“ Unterkunft verlassen haben und bisher nicht mehr aufzufinden sind. Ob diese Flüchtlingskinder nun bei Verwandten Zuflucht gefunden haben und/oder in andere Länder weiter gezogen sind? Die Unsicherheit ist groß und noch größer ist die Gefahr, dass sie Menschenhändlern ins Netz gegangen sind. Dort werden sie für Straftaten und Arbeiten „jeglicher Art“ missbraucht bzw. in die Prostitution gezwungen.

Verantwortlich für die Obsorge ist der Staat – in diesem Fall Österreich – und seine jeweiligen Verwaltungsbehörden. Doch die Handhabung derselben wird ziemlich schleppend bis gar nicht wahrgenommen. Die wenigen Engagierten sind heillos überlastet, und aus der Bevölkerung, deren Ansehen hier ziemlich auf dem Spiel steht, kommen kaum Hinweise.

Flüchtlingskinder verschwunden …

Share Button
Kommende Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Archiv