Kalbfleisch

„Theaterstück Kalbfleisch rüttelte Jugendliche auf“ –

unter diesem Titel berichtete die Diözese Linz auf ihrer Online-Plattform über die gelungene Aufführung des Theaterstückes „Kalbfleisch„, welches über 920 SchülerInnen und etwa 50 LehrerInnen besucht haben.

Share Button

„Kalbfleisch“ – das Stück, das den Menschenhandel auf die Bühne bringt

kalbfleisch-entwurf02Aufführung für Schulklassen ab 14 Jahren

Share Button

„Kalbfleisch“ – Theaterstück zum Thema: Loverboy

Loverboy2

Wer kennt es nicht, das wunderbare Gefühl der ersten Liebe? Wenn man meint Schmetterlinge im Bauch zu haben und die ganze Welt in einem sanften rosa Ton versinkt. Doch plötzlich kehrt sich all dies ins Absurde und wird zur Hölle auf Erden.

Das Theaterstück „Kalbfleisch“ nimmt sich der Masche: LOVERBOY an.

Karten und weitere Infos

 

 

Share Button

Masche: LOVERBOY

no_loverboyDie Methoden der Loverboys sind so alt wie die Prostitution selbst: Zuhälter umgarnen Frauen, um sie dann zu nötigen, ihren Körper zu verkaufen. Loverboys sind jedoch auf den ersten Blick nur schwer zu durchschauen. Dass sie mit eiskaltem Kalkül vorgehen und Gefühle nur vorgaukeln, um die Mädchen emotional abhängig zu machen, merken die verliebten Opfer meist zu spät. Diese Männer sind meist zwischen 18 und 25 Jahre alt. Fallweise passen sie ihre Alternsangaben auch gerne ihrem späteren Opfern an. Zentrales Ziel des Täters ist immer mit der Ware Mädchen Geld zu verdienen. Der Loverboy heuchelt Liebe vor, spricht schnell über eine gemeinsame Zukunft, eine kleine heile Familie. Weiterlesen

Share Button
Schlagwörter
Archiv