Arbeitssklaven in Tirol

landaEin sehr trauriges Beispiel welche Rolle Menschenhandel auch bei uns in Österreich spielt findet sich in der heutigen Ausgabe des Standard dokumentiert. Was all jenen, die sich mit der Materie schon auseinandergesetzt haben lange bekannt ist, ist das Österreich in Richtung Arbeitsausbeutung wirklich kein Land der Seligen ist. Es wird zwar gerne von vielen verdrängt, und es ist auch bei weiten nicht so auffällig und sichtbar wie etwa die Prostitution, doch gerade das macht die Sache so prekär. Weiterlesen

Share Button
Rate this post

EU-Tag gegen Menschenhandel – Treffpunkt: 18.Oktober Michaelerplatz

Menschenhandel geht jeden etwas an!

Die schlechte Nachricht: Eigentlich ist jeder von uns in irgendeiner Art und Weise in das Netz des Menschenhandels verknüpft. Sie sagen jetzt NEIN, – ja dann gehören sie zu den wenigen Menschen in unserem Land, die z. B. nie Schokolade (auch in Eis, Kuchen und Backwaren, etc.) essen oder ein Handy (Stichwort: seltene Erden) verwenden. Und sie haben noch nie günstiges Obst oder Gemüse aus Spanien gekauft.

Die gute Nachricht: Sie und wir alle können etwas dagegen tun – uns zumindest  informieren und andere auf dieses Verbrechen und seine Ausläufer in unser tägliches Leben aufmerksam machen. Weiterlesen

Share Button
Rate this post

Armut heißt, keine Wahl haben!

Bettler_Sendlinger_Tor_PlatzMenschenhandel betrifft ebenso die vielerorts wenig beliebten Bettler, – oftmals Rumänen, Roma und Sinti. Menschen die in für uns unvorstellbar bitterster Armut leben müssen. In den Sommermonaten kam es in in der Stadt Salzburg zu mehreren unschönen Aufregungen. Grund genug für einen Salzburger Redakteur sich auf Spurensuche zu begeben und zu recherchieren, warum Rumänen so gerne nach Salzburg oder Österreich im allgemeinen betteln kommen. Ein Lokalaugenschein, ungeschminkt aus einer anderen Perspektive.
Ein Artikel den man gelesen haben muss, damit einigermaßen ein Verstehen der Situation beginnen kann …

Eine Reise ins Dorf der Salzburger Bettler – Salzburger Nachrichten

Share Button
Rate this post

Podiumsdiskussion zum Thema Menschenhandel in St. Michael

WareMensch_Flyer A6

Share Button
Rate this post

Willkommen auf der Website ware-mensch.at!

Das Ziel der Webseite ware-mensch.at war und ist diverse Informationen bereitzustellen, für Pfarren, Schulen, Medien und alle Personen, die mehr über das Thema Menschenhandel erfahren möchten. Uns ist bewusst, dass die Webseite ware-mensch.at das Verbrechen nicht holistisch darstellt – dafür fehlen uns sowohl die personellen als auch zeitlichen Ressourcen. Zudem ist das Thema überaus komplex. Wir sind dennoch bemüht immer wieder neue Informationen und Materialien zur Verfügung zu stellen. Das Ziel der Webseite ware-mensch ist einen Beitrag im Bereich der Bildungs- und Aufklärungsarbeit zu leisten.

Wenn Sie Fragen haben, ein Feedback geben möchten, oder Infos und Materialien beisteuern wollen, dann können Sie uns gerne kontaktieren (waremensch@salvatorianer.at).

Share Button
Rate this post

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Archiv