Ursachen & Hintergründe

1 6 7 8

EU fördert Menschenhandel

Die EU fördere Schlepperei und Menschenhandel, sagt Strafrechtler Andreas Schloenhardt: Wer legale Wege der Einreise verhindere, treibe Flüchtlinge in die Arme von Ausbeutern. Lesen Sie das ganze interessante Interview von Maria Sterkl/derStandard dazu hier →

Grenzzäune

 

Share Button

Buchtipp: Auf der Flucht

auf_der_fluchtDas Buch zum derzeit allgegenwärtigen Thema von Karim El-Gawhary und Mathilde Schwabeneder. Krieg, Terror und Armut sind der Nährboden auf dem die Geschäfte der Menschenhändler bestens gedeihen.

Zum Inhalt:

Tausende fliehen vor Krieg und Terror aus Syrien und dem Irak und vor der Armut in Afrika. Allein in der libanesischen Bekaebene leben über 200.000 Menschen in notdürftig mit Planen abgedeckten Verschlägen. „Ich habe mein Baby bei Schnee und Eis zur Welt gebracht und in der Kälte ist es dann gestorben“, erzählt etwa Fatma. Weiterlesen

Share Button

Masche: LOVERBOY

no_loverboyDie Methoden der Loverboys sind so alt wie die Prostitution selbst: Zuhälter umgarnen Frauen, um sie dann zu nötigen, ihren Körper zu verkaufen. Loverboys sind jedoch auf den ersten Blick nur schwer zu durchschauen. Dass sie mit eiskaltem Kalkül vorgehen und Gefühle nur vorgaukeln, um die Mädchen emotional abhängig zu machen, merken die verliebten Opfer meist zu spät. Diese Männer sind meist zwischen 18 und 25 Jahre alt. Fallweise passen sie ihre Alternsangaben auch gerne ihrem späteren Opfern an. Zentrales Ziel des Täters ist immer mit der Ware Mädchen Geld zu verdienen. Der Loverboy heuchelt Liebe vor, spricht schnell über eine gemeinsame Zukunft, eine kleine heile Familie. Weiterlesen

Share Button

VHS Menschenrechts- und Nachhaltigkeitsreihe

Nicht selten sind Hunger und Elend die Grundlage für Flucht aus dem eigenen Land, aus der angestammten Heimat. Mit diesem Schritt werden Menschen oftmals ihrer Würde und ihres Mensch-Seins beraubt – und zu einer Handelsware degradiert. Eine Annäherung an die Hintergründe versuchen die Volkshochschulen mit einer eigenen Veranstaltungsreihe zu setzen.

VHS_MR

Die Volkshochschulen widmen sich seit einiger Zeit dem Thema Menschenrechte. Im Februar zeigen sie in der VHS Menschenrechts- und Nachhaltigkeitsreihe, dass Menschenrecht und Nachhaltigkeit nicht voneinander zu trennen sind. Nahrung ist ein Menschenrecht und nachhaltige Ernährung eine zentrale Maßnahme, um den weltweiten Hunger zu lindern. Ein Vortrag der renommierten Journalistin Kathrin Hartmann ist der Hauptevent beider Reihen.

Mehr Informationen hier …

Share Button
1 6 7 8
Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Archiv